Fachbegriff

Die Lauffläche von Rädern

Mehr erfahren


Ein Rad besteht aus drei Teilen – dem Radlager mit Achsmaterial, dem Radkörper und der Lauffläche. Bei Letzterer handelt es sich um den Teil des Rades, der direkt mit dem Boden in Berührung kommt. Die Lauffläche kann aus verschiedenen Materialien bestehen. Zudem werden unterschiedliche Reifenprofile verwendet. Die jeweiligen Beschaffenheiten eines Rads beeinflussen unter anderem die Tragfähigkeit, die Laufqualität und den Rollwiderstand.

Das Material der Lauffläche

Grundsätzlich werden harte und weiche Laufflächenmaterialien unterschieden. Zu den härteren Werkstoffen zählen zum Beispiel Kunststoffe wie Polyamid oder Polypropylen sowie Guss. Diese Materialien sind korrosionsbeständig und bruchfest und können auch bei hohen Temperaturen eingesetzt werden. Vor allem Guss hält extremen Temperaturen von -100 °C bis +600 °C stand und verfügt über eine sehr hohe Tragfähigkeit. Härtere Laufflächen können allerdings Bodenschäden verursachen, sodass sie bei empfindlichen Böden nicht zu empfehlen sind.

Weichere Werkstoffe sind unter anderem Gummi und Polyurethan (PUR). Diese sind äußerst bodenschonend und in sehr vielen Bereichen einsetzbar. Bei Polyurethan wird zusätzlich zwischen der gegossenen und der gespritzten Variante unterschieden. Gegossenes PUR ist hochwertiger, gespritztes hingegen etwas besser zu manövrieren.

Das Reifenprofil

Reifenprofile haben oft einen runden, flachen oder trapezförmigen Querschnitt. Vergleicht man Räder mit den verschiedenen Profilen und sonst exakt gleichen Eigenschaften, zeigt sich, dass durch Belastung eine Veränderung des Profils bzw. der Aufstandsflächen erfolgt und sich dadurch Anzugs- und Rollwiderstände ändern. Die Aufstandsfläche ist zunächst bei einem trapezförmigen Profil größer als bei einem runden, kleiner jedoch als bei einem Flachprofil. Wenn die Belastung steigt, findet allerdings eine Aufstandsflächenverschiebung statt. Allgemein muss weniger Kraft für den Aufzugs- und Rollwiderstand aufgebracht werden, je geringer die Aufstandsfläche ist.

Bei einem Rad bzw. einer Bereifung kann zudem durch eine Feststellvorrichtung eine Punktbelastung auftreten, die sehr intensiv sein kann. Um dadurch Probleme zu vermeiden, muss ein Material mit gutem Rückstellvermögen gewählt werden.

Kontakt

Sie interessieren sich für individuelle Lösungen?

Sprechen Sie uns an - wir beraten Sie gerne

* Pflichtfeld

Lösungen für Ihre individuellen Anforderungen. Zögern Sie nicht, uns persönlich anzusprechen.

TENTE-ROLLEN GMBH

Herrlinghausen 75

42929 Wermelskirchen

Deutschland

Phone: +49 2196 99-0

Fax: +49 2196 99-221

Email: info.de@tente.com