Fallstudie

Wie viel Kraft ist nötig, um 150 Kilo zu bewegen? Keine.

Erinnern Sie sich bitte kurz an Ihren letzten Aufenthalt im Hotel.

In den Gängen sind Sie mit Sicherheit einem Servicewagen voller Handtücher und Bettwäsche begegnet. Gewicht: bis zu 150 Kilo. Eine Last, die für das Servicepersonal eine schwere Herausforderung ist, aber nicht sein muss – dank des TENTE e-drive flex. Gemeinsam mit unserem Kunden Mercura haben wir die Lösung im Starling Hotel in Genf umgesetzt und dadurch die Arbeitsabläufe effizienter gemacht.

Die Ausgangssituation

Mercura Industries Suisse S.A produziert leichte Servicewagen aus Aluminium und ist in über 45 Ländern präsent. Die Produkte finden zum Beispiel in Hotels, Flughäfen oder Gesundheitseinrichtungen Verwendung. Das Unternehmen wurde vom Starling Hotel & Conference Center Geneva beauftragt, neue Wagen für den Zimmerservice sowie zum Auffüllen der Minibars bereitzustellen. Als größtes 4-Sterne-Hotel der Schweiz verfügt das Starling Geneva über 496 Zimmer, 43 Konferenzräume und beschäftigt 270 Mitarbeiter.

150 Kilo und schwierige Bodenbedingungen

Die von Mercura Schweiz gelieferten Servicewagen kommen in Gängen zum Einsatz, die mit sehr dickem Teppichboden ausgelegt sind. Die Kombination aus diesem rollhemmenden Bodenbelag und dem Wagengewicht von bis zu 150 Kilo führt zu einem extrem hohen Rollwiderstand. Aus diesem Grund ist das Bewegen der Servicewagen ohne Unterstützung kaum möglich. Um den Kraftaufwand der Hotelangestellten auf ein Minimum zu reduzieren, suchte Mercura daher nach einer Lösung, die dabei hilft, den Widerstand zu überwinden. Denn für das Hotel war es entscheidend, optimale Arbeitsbedingungen für seine Mitarbeiter zu schaffen, Belastungen zu minimieren und ihre Gesundheit zu schützen.

Unsere intelligente Mobilitätslösung

Wir haben jeden der 15 Servicewagen mit einem e-drive flex ausgerüstet. Mithilfe einer Steuereinheit am Handgriff kann die Antriebshilfe flexibel gesteuert werden. Aktivieren die Reinigungskräfte den e-drive flex, senkt sich sein elektrisches Antriebsrad ab und unterstützt das Personal beim Bewegen der Wagen.

In Kombination mit vier auf die Anwendung abgestimmten Lenkrollen vereinfacht die Lösung das Geradausfahren spürbar und ermöglicht es, die Service- und Barwagen selbst auf dem hochflorigen Teppichboden mühelos zu fahren. Das innovative System wurde in der Projektpartnerschaft von Mercura und TENTE sukzessiv perfektioniert. Dabei haben wir auch die Mitarbeiter des Starling Hotels eng miteinbezogen.

Gemeinsam haben wir die Parameter des Motors optimal auf das Gewicht der einzelnen Wagen eingestellt und die Leistung der Akkus den Erfordernissen angepasst. Jetzt ist der e-drive flex in der Lage, die Arbeit des Servicepersonals den ganzen Tag über zu erleichtern und die Mitarbeiter durchgehend zu unterstützen.
 

Der elektrische Antrieb steigert die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter und verbessert unseren Service.

Anne Elise Choux, Directrice des Opérations des Starling Hotels & Conference Centers Geneva

Geringerer Krankheitsstand und verbesserte Produktivität

Mithilfe der intelligenten Lösung sind die Servicekräfte in der Lage, die schweren Service- und Barwagen mühelos durch die langen Gänge des Hotels zu bewegen. Der e-drive flex entlastet die Mitarbeiter spürbar und ermöglicht ihnen, sich voll und ganz auf ihre eigentlichen Aufgaben zu konzentrieren.

Die Resultate: erhöhte Mitarbeiterzufriedenheit, ein geringerer Krankheitsstand – und eine signifikante Verbesserung der Arbeitsabläufe.

Kontakt

Sie interessieren sich für individuelle Lösungen?

Sprechen Sie uns an - wir beraten Sie gerne

* Pflichtfeld

Lösungen für Ihre individuellen Anforderungen. Zögern Sie nicht, uns persönlich anzusprechen.

TENTE-ROLLEN GmbH

2103 Langenzersdorf

Österreich

Telefon: +43 676845792300

Fax: +4324420583

E-Mail: jdolenga@tente.at

Verwandte Fallstudien & Kompetenzen

Fallstudie

Eine Lösung, die neue Wege aufzeigt – indem sie alte reduziert.

Allgemein

Lösungen zur Logistikoptimierung

Fallstudie

Wie eine innovative Rolle die Logistik in grossem Stil verbessert – und das ganz von selbst