Was bietet TENTE eigentlich seinem Nachwuchs?

Ganz schön viel, wie Werksstudent Martin Nölle uns verraten hat.


Mit seinen 24 Jahren hat Martin Nölle, Werksstudent bei TENTE, schon viel erreicht: eine erfolgreiche Ausbildung zum Werkzeugmechaniker bei TENTE, der parallele Beginn des dualen Studiums im Maschinenbau, eine glänzende 1,0 in der Bachelorthesis – und nicht zuletzt ist er bereits stolzer Vater eines kleinen Sohnes.

TENTE bleibt er auch im Masterstudium treu. Seine beiden Arbeitsorte sind die Uni Wuppertal und die Abteilung Operational Excellence & TENTE Production System (OE&TPS). Durch die Optimierung der Abläufe im gesamten Unternehmen, bekommt er einen Einblick in alle Bereiche und ist sich sicher, genau das richtige für sich gefunden zu haben: „Der Mix aus Theorie und Praxis ist perfekt für mich, so kann ich erlernte Methoden direkt in der Praxis umsetzen und systematisch mit den Mitarbeitenden Lösungen erarbeiten, immer mit dem Ziel, die Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern. und Der Teamgeist stimmt, das ist Martin Nölle wichtig: „Als ich im Februar in der Abteilung angefangen habe, konnte ich jeden Kollegen zu meinen Themen fragen und sie nahmen sich immer die Zeit, mir alle Abläufe verständlich zu erklären.“
Aber auch eigenes Know-how bringt er ein und übernimmt bereits Verantwortung. Als Werksstudent führt er Schulungen durch, hält interne Audits ab, schreibt einen Leitfaden über das TENTE Produktionssystem und hilft bei der Erstellung eines Wikis mit Themen rund um Lean und Operational Excellence.
Arbeit, Studium und Familie – wer denkt, dass das genug Action bietet, kennt Martin Nölle nicht. Für Mountainbiken und Fußball bleibt auch noch Zeit.

Interesse bei TENTE zu arbeiten? Informieren Sie sich hier über freie Jobs:
Stellenanzeige